Methoden

EMDR - Eye Movement Desensitization and Reprocessing

Diese Methode wurde von Dr. Francine Shapiro entwickelt und wird seit Mitte der 1990er Jahre überaus erfolgreich in der Psychotraumatologie und zunehmend auch im Coaching eingesetzt.

 

EMDR wirkt direkt auf die neuronalen Bahnungen im Gehirn, indem durch Stimulierung der Gehirnhälften Verarbeitungsprozesse effektiv angeregt werden. Die Methode enthält Elemente verschiedener therapeutischer Ansätze, die in strukturierter Weise eingesetzt werden, um möglichst gute Behandlungseffekte zu erreichen. Zu diesen gehören psychodynamisch/tiefenpsychologische, kognitiv-verhaltenstherapeutische, interpersonelle und körpertherapeutische Ansätze.

Mithilfe gehirngerechter und zielgerichteter Kommunikation werden emotionale Blockaden gelöst. Im Coaching wird EMDR erfolgreich bei Stressauslösern eingesetzt. Eines der zentralen Elemente der EMDR-Methode ist die "bilaterale Stimulation", die in verschiedenen Phasen der Behandlung Augenbewegungen, Töne oder kurze Berührungen, z. B. des Handrückens (sogenannte "Taps"), enthält. Coachingrelevante Stressauslöser sind Gedanken, Erfahrungen und Emotionen.

 

Die Wirksamkeit der begleitenden Behandlung von Phobien, Angst- und Suchterkrankungen, traumatischer Trauer, chronischen Schmerzzuständen, Phantomschmerzen etc. wird von zahlreichen Studien belegt. Ein weiteres zentrales Element der EMDR-Methode, mit dem in der Traumaberatung und im Coaching gearbeitet wird, ist der Aufbau von Ressourcen.

Mögliche Anwendungsgebiete von EMDR sind unter anderem:

  • traumatische Erlebnisse
  • traumatische Trauer
  • zur Stabilisierung
  • Abbau von Stress und Stressblockaden
  • Aufbau von Ressourcen
  • Emotions- und Leistungscoaching
  • Steigerung der persönlichen Kreativität
  • Abbau von Ängsten
  • Entlastung bei Liebeskummer und Trennungsschmerz

Hypnose

Mittels der Hypnose erreichen Sie eine leichte hypnotische Trance, welche sich als sehr wirkungsvoll für die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein und für die Veränderungsarbeit erwiesen hat.


In der leichten Trance treten das Tagesbewusstsein und das analytische Denken in den Hintergrund und das Unterbewusstsein in den Vordergrund. Dadurch ist es möglich, direkt mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren und sich mit diesem als anderes "Ich", als Freund und Helfer, zu beraten. Dies ermöglicht oft eine erweiterte Sichtweise und hilft, neue Lösungen für Fragen und Probleme zu entwickeln.


Selbstverständlich behalten Sie im gesamten Zeitraum der Hypnose die vollständige Kontrolle über alles, was geschieht. Es kann nichts geschehen, was Sie nicht wollen. Potenziale und Lösungsmöglichkeiten können sichtbar werden, die sonst durch das Alltagsbewusstsein und den Verstand im Verborgenen bleiben. Welche Veränderungen, Lösungen und Ideen Ihres Unterbewusstseins Sie annehmen und nutzen wollen, das entscheiden Sie.

Bereits wenige Sitzungen in Hypnose können deutliche Veränderungen hervorbringen. Die Hypnotherapie und Selbsthypnose eignen sich hervorragend, um Stress abzubauen, Ressourcen aufzubauen und zu stärken. Ebenso ist Hypnose und hypnotische Tiefenentspannung eine wirkungsvolle Methode zur Burnoutprophylaxe. Auch ist es möglich, mit Hypnose und Selbsthypnose das Selbstwertgefühl zu steigern und Schlafstörungen oder chronischen Schmerzen entgegenzuwirken. Auch bei der Gewichtsreduktion und bei der Raucherentwöhnung hat sich der Einsatz von Hypnose als sehr erfolgreich erwiesen.

 

Einsatzbereiche der Hypnose:

  • Veränderungscoaching
  • Abbau von Stress
  • Burnoutprophylaxe
  • Entspannung und Tiefenentspannung
  • Aufbau und Stärken von Ressourcen
  • Stärken des Selbstwertgefühls
  • Raucher-Entwöhnung
  • Gewichtsreduktion

Tieftrance

In der Tieftrance werden tiefgreifende Erfahrungen möglich, wie sie in verschiedenen mystischen Lehren der Menschheitsgeschichte beschrieben werden. Eine Verbindung mit "allem", eine Verbundenheit mit dem "Sein". Die Rückerinnerung und Wiederanbindung an den eigenen tiefsten Kern des "Seins".

 

Durch die Anleitung des Therapeuten werden selbstorganisatorische Prozesse in Gang gesetzt. Dadurch können die Selbstheilungskräfte des Unterbewusstseins aktiviert werden und die heilsamen Energien in einer ursprünglichen Weise erfahren werden. Die Fähigkeiten dazu sind jedem Menschen angeboren.

 

Durch die strukturierte Vorgehensweise dieser Hypnoseform kann eine tiefe Erfahrung für viele Menschen ermöglicht werden.

"Kann die in der traumatischen Situation erstarrte Energie nicht gelöst werden, bleiben Körper und Seele im schockierten Zustand." Peter Levine